Der Ja-Sager (2009)

Der Ja-Sager

Filmbeschreibung:

Der Kreditberater Carl ist geschieden und versucht jede Art von sozialen Kontakten zu vermeiden. Doch das ist nicht alles, denn Carl lehnt in beruflicher Hinsicht und in seinem Freundeskreis wirklich alles ab. Als er seinem alten Freund Nick begegnet – der früher ebenso wie Carl alles verweigert hat – soll sich Carl’s ganzes Leben verändern, denn dieser empfiehlt ihm ein Motivationsseminar zu absolvieren. Zuerst ist Carl skeptisch, doch als er sogar die Verlobungsfeier seines besten Freundes Peter vergisst und somit seine Freundschaft auf’s Spiel setzt, entscheidet er sich dazu, am Seminar teilzunehmen. Dort wird ihm aufgetragen, zu Allem und Jedem “Ja” zu sagen. Und schon bald merkt der frisch gebackene “Ja-Sager”, dass ihm nun alle Türen – in beruflicher sowie in privater Hinsicht – offen stehen. Zum Trailer

Filmkritik:

Der Ja-Sager basiert auf einer wahren Begebenheit und auf dem Buch “The Yes Man”. Der Film wird seinem Ruf als Komödie vollständig gerecht, da es an lustigen Szenen nicht mangelt. Jim Carrey blüht in der Rolle des alles-ablehnenden Carl’s auf und somit kommen Jim Carrey-Fans voll auf ihre Kosten. Doch auch Zooey Deschanel spielt ihre Rolle sehr gut. Die beiden Darsteller verleihen dem Film eine sehr positive Stimmung, was aber vor allen Dingen kurz vor Ende des Filmes – das doch eine etwas triste Stimmung aufzeigt – nicht von Vorteil ist, da man diese Stelle nicht sehr ernst nehmen kann. Dem Film – Der Ja-Sager – fehlt es nicht an Witz, denn es gibt viele lustige Situationen und Dialoge, doch im Gegensatz dazu, ist die Handlung nicht sehr überzeugend, denn diese ist sehr vorhersehbar und nicht gerade originell. Doch trotz allem ist die Handlung größtenteils logisch aufgebaut und auch die Liebe kommt nicht zu kurz!

Filme-Blog Wertung: 6/10

Der Ja-Sager ist leider eine Mainstream-Komödie, da der Film nichts Neues bietet und – wie es bei Komödien so ist – eben nicht mehr, außer ein paar Gags zu bieten hat. Die Handlung ist nicht sehr tiefgründig, da nicht näher auf den Charakter der Personen eingegangen wurde und das Thema nicht sehr anspruchsvoll ist. An Originalität fehlt es dem Film – Der Ja-Sager – leider auch, doch dafür überzeugen die Darsteller den ganzen Film über, denn Jim Carrey und Zooey Deschanel zeigen sich von ihrer besten Seite. Letztendlich geraten alle anderen Rollen ziemlich in den Hintergrund, wodurch der Film etwas eintönig wirkt. Der Ja-Sager ist ein gute-Laune-Film, was nicht zuletzt den Darstellern zu verdanken ist und bietet einige romantische und auch viele lustige Szenen, wie zum Beispiel die Harry-Potter-Party. Doch das ist meiner Meinung nach fast zu viel des Guten, denn dadurch wirken ernste Szenen fast schon unglaubwürdig. Somit hat sich Der Ja-Sager nur 6 Sternchen verdient.

Info:

Bei der Bungee-Sprung Szene ist Jim Carrey selbst gesprungen, obwohl er zuvor noch nie einen Bungee-Sprung gemacht hat.

Filmfazit:

Der Ja-Sager ist eine lustige Mainstream-Komödie, die vor allen Dingen mit viel Witz und guten Darstellern punkten kann, doch eine eher flache Handlung vorzeigt. Trotzdem ist der Ja-Sager sehenswert und keine Zeitverschwendung.

Filmtrailer:

Facebook Kommentare

Facebook Kommentare

2 Gedanken zu “Der Ja-Sager (2009)

  1. Verdammt, eigentlich kann ich alle angesprochenen Punkte so wie sie dort stehen unterschreiben: Mainstream, mangelnde Originalität, fehlende Charaktertiefe… und doch muss ich mich vehement gegen die 6-Sterne-Bewertung stellen, weil mich der Film in seiner Art so begeistert hat und einfach zu unterhalten wusste. Mir hat insbesondere (und mehr noch als Jim Carrey) Zooey Deschanel den Film unvergesslich gemacht – ihre Figur sprüht nur so vor Witz, Charme und Skurrilität ! Allein aufgrund der von ihr zum besten gegebenen Songs verdient der Film MINDESTENS 8 Sterne! ;-)

  2. Na ja, die Sache, die ich bei dem Bewerten von Komödien immer wieder beachte, ist eben, ob sich der Film großartig von anderen Komödien unterscheidet. Aber der Ja-Sager sticht nicht besonders heraus. Außerdem hatte ich in vielen Szenen, die romantisch sein sollten, das Gefühl, dass die Situation eher ins Lächerliche gezogen wurde. Aus diesem Grund finde ich, dass dem Film “Der Ja-Sager” 6-Sterne gerecht werden.

Add Comment Register



Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>