Hitchcock (2013)

hitchcock

Bevor einer der visionärsten Regisseure des 20. Jahrhunderts sein Opus magnum, Psycho, in Angriff nahm, dreht er nicht weniger als 46 andere Filme. Darunter Klassiker wie Der unsichtbare Dritte, Über den Dächern von Nizza oder der großartige Cocktail für eine Leiche. Die Rede ist natürlich von Alfred Hitchcock, dessen turbulentes Leben nun mit Hitchcock von Sacha Gervasi verfilmt wird. Gervasi legt seinen Fokus dabei auf die Entstehungszeit von Psycho, also die späten 1950er Jahre. Dem britischen Regisseur gelang es – wie damals Hitchcock – eine Vielzahl zeitgenössischer Stars zu vereinen. Griff Hitchcock auf Janet Leigh, Vera Miles und Anthony Perkins zurück, sind es in Hitchcock Scarlett Johansson (Die Insel), Jessica Biel (Texas Chainsaw Massacre, Total Recall) und James D’Arcy (Cloud Atlas). Der Meisterregisseur wird verkörpert von Anthony Hopkins (Thor, Ich sehe den Mann deiner Träume) und auch die Frau an seiner Seite, seine Muse und Partnerin, Alma Reville, ist mit Helen Mirren (Arthur, R.E.D. – Älter, härter, besser) prominent besetzt. Interessanterweise musste Regisseur Gervasi gar nicht viel hinzudichten, um die Entstehungsgeschichte von Psycho dramatisch zu gestalten: Hitchcock hatte seine ureigenen Vorstellungen an seinen Streifen, das produzierende Studio hielt ihn für zu alt und wollte ihm in seine Arbeit hereinreden und auch seine Frau unterstützte nicht jedwede Entscheidung des über 60-jährigen.

Kinostart: 14.03.2013

Facebook Kommentare

Facebook Kommentare

Add Comment Register



Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>