So spielt das Leben (2010)

So Spielt Das Leben

Filmbeschreibung:

Holly Bereson, die einen Catering-Service führt, und der Regisseur für Sportsendungen, Eric Messer, lernen sich durch ihre gemeinsamen Freunde, Allison und Peter kennen: Das verheiratete Paar hat vor 2 Jahren ein Blind-Date für Holly und Eric organisiert, was jedoch in einer Katastrophe endete. Als Allison und Peter 2 Jahre später bei einem Verkehrsunfall ums Leben kommen, wird Holly und Eric, das Haus der Verstorbenen hinterlassen. Außerdem bekommen sie das Sorgerecht für das Waisenkind Sophie. Die Beiden ziehen gemeinsam in das Haus von Allison und Peter und müssen sich nun – trotz der großen Abneigung, die sie füreinander empfinden – um das Patenkind Sophie kümmern. Doch das ist gar nicht so einfach, denn Sophie’s neue Eltern sind so verschieden, wie sie nur sein können und somit wird das Fällen kleiner Entscheidungen zur großen Herausforderung. Zum Trailer

Filmkritik:

Meiner Meinung nach hat – So spielt das Leben – filmmäßig nicht besonders viel zu bieten. Katherine Heigl (Holly Berenson), die bereits aus verschiedenen Komödien bekannt ist, spielt ihre Rolle, wie auch in anderen Filmen überzeugend und ist somit das glatte Gegenstück zu ihrem Schauspielkollegen Joh’s Duhamel (Eric Messer), den man selbst in traurigen Situationen, nur schwer ernst nehmen kann. Die Dialoge; insbesondere die – eher lustigen als tragischen – Auseinandersetzungen der Beiden, sind einfach nur kindisch und gehen dem Betrachter im Laufe des Films erheblich auf die Nerven. Die meiste Zeit über ist die Handlung nicht sehr überraschend und auch weniger anspruchsvoll. Was mir ebenfalls sehr negativ aufgefallen ist, wäre die Tatsache, wie schnell Holly und Eric über den Tod der Freunde hinweggesehen haben und dass sie schon wenige Momente später wieder (eher unlustige) Witze reißen. Als positiven Punkt wäre das Baby – Sophie – zu nennen, dass einfach nur süß ist und mit dem man am Anfang, als es zum Waisenkind wird, als Betrachter, wirklich Mitleid hat.

Filme-Blog Wertung: 5/10

Der Film bekommt 5 von 10 Sternchen, da er für mich persönlich eine große Enttäuschung war und ich mir vom Trailer und von den Darstellern viel mehr versprochen hatte. So spielt das Leben ist eine 0815-Komödie und über die ganze – eher mittelmäßige Handlung – erstrecken sich nur selten wirklich lustige Witze. Pluspunkte bekommt der Film jedoch für das süße Baby und für die Mitarbeiterin des Jugendamts, die ihre Rolle sehr gut spielt und für die wenigen ernst zu nehmenden und romantischen Szenen, die der Film zu bieten hat, verantwortlich ist. Somit verschwindet – So spielt das Leben – letztendlich hinter zahlreichen besseren Filmen seines Genres.

Filmfazit:

So spielt das Leben ist sicherlich nicht jedermanns Sache. Für Leute, die es lustig finden, wenn die Darsteller mit Baby-Erbrochenem bespuckt werden, ist der Film sicher geeignet. Jedoch ist der Streifen nichts für Leute, die sich von dem Film mehr als nur eine Mainstream-Komödie erhoffen. Lustig könnte er aber auch für frisch gebackene Eltern sein, die mit großer Wahrscheinlichkeit eine Zielgruppe für den Film bilden.

Filmtrailer:

Facebook Kommentare

Facebook Kommentare

Add Comment Register



Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>