Mindhunters – Jede Sekunde zählt (2004)

Mindhunters

Filmbeschreibung:

7 FBI Agenten werden auf eine einsame Insel geflogen, um den letzten Schritt in ihrer Ausbildung als Profiler – Teil der Ausbildung zum FBI-Agent – zu bewältigen. Alle besitzen völlig unterschiedliche physische und psychische Eigenschaften, welche sie individuell anwenden müssen, um einen inszenierten Mordfall auf der Insel aufzuklären. Doch bereits nach kurzer Zeit merken Sara und ihre Kollegen, dass auf der Insel etwas nicht mit rechten Dingen zugeht. Als dann noch einer der angehenden Profilern durch einen seltsamen Zwischenfall auf tragische Weise ums Leben kommt, müssen die restlichen FBI Agenten einen kühlen Kopf bewahren und sich gegen einen echten Täter zur Wehr setzen. Wird es ihnen gelingen den Mörder ausfindig zu machen? Alles deutet daraufhin, dass dieser ihnen näher ist, als sie denken. Zum Trailer

Filmkritik:

Mindhunters ist einmal wieder einer der vielen Filme, von denen nur wenige schon mal etwas gehört haben, und das meiner Meinung nach leider völlig zu Unrecht. Der Film ist als Thriller wirklich gelungen und auch die Story ist nicht von schlechten Eltern, wenn auch nur wirklich interessant für Krimi-Fans, oder Liebhabern von Rätsel- oder Mystery-Filmen. Spannend bleibt der Film in jedem Fall bis zur letzten Minute und dem Betrachter wird durchgehend die Chance geboten, sich in die Handlung hineinzuversetzen und mitzurätseln, da während des Films in nahezu keinster Weise etwas über den Täter oder sein Motiv verraten wird. Hin und wieder zieht sich der Film etwas oder der Betrachter ist genervt dadurch, dass der Verdacht immer wieder auf einen neuen Beschuldigten gelenkt wird, jedoch werden auch diese Tatsachen durch die relativ schnell voranschreitende Story wieder ausgebessert und auch die – in ihre Rollen passenden – Schauspieler, überbrücken diese Szenen sehr gut. Besonders besagte Tatsache, dass dem Betrachter nichts vom Täter verraten wird, fesselt enorm an Mindhunters und man will endlich wissen, wer und vor allem wieso, dieser jemand die künftigen Profiler nach und nach ausschaltet. Zum Inhalt und der Handlung von Mindhunters gibt es nicht wirklich viel zu sagen, denn es entstehen weder offene Fragen, noch kann man das Ende bemängeln. Leider ist die Genre Einteilung des Films etwas misslungen, denn mehr als ein Krimi und ein Thriller ist im Film eigentlich nicht vorzufinden, da nicht sehr viel Wert auf Spannung gelegt wird und auch der mysteriöse Part ist meiner Meinung nach eher in den Hintergrund gestellt worden; Drama sucht man hier ebenfalls vergebens. 

Filme-Blog Wertung: 7/10

Mindhunters – Jede Sekunde zählt – hat sich die 7 Punkte-Wertung vor allem durch seine, bis ganz zum Schluss aufrecht erhaltene Spannung verdient. Des Weiteren punktet er mit den wirklich gut auf ihre Rollen abgestimmten Schauspielern, die zum Teil sogar recht bekannt sind (Val Kilmer oder auch LL Cool J). Leider bekommt der Film deutliche Abzüge für den – mir allerdings unverständlichen – minderen Erfolg, da er nicht einmal sein Produktionsbudget mit den Einnahmen decken konnte. Jedoch ist Mindhunters – Jede Sekunde zählt – vor allem für das Jahr 2004, einer der meiner Meinung nach absolut gelungenen Krimi-Thriller des Jahres, der versucht – den Erfolg einmal außer Acht gelassen – mehrere Genres auf einmal in seiner Handlung abzudecken. Über die FSK 16 Freigabe kann man sich bei Mindhunters sicher streiten, jedoch halte ich sie hier ausnahmsweise einmal für angebracht. Letztendlich gibt es also 7-Profiler-Sternchen für Mindhunters, der sehr viel Potential beinhaltet, welches leider nicht voll und ganz ausgeschöpft wurde und somit für herben Punktabzug sorgt.

Filmfazit:

Mindhunters – Jede Sekunde zählt – stellt einen gelungenen Thriller dar, bei dem wirklich bis zur letzten Sekunde immer noch unklar bleibt, wer denn nun für die vielen Morde verantwortlich ist. Miträtseln  ist also garantiert und ich kann den Film auch mit gutem Gewissen allen Fans des Krimi Genres empfehlen. Action-Liebhaber werden hier nicht auf ihre Kosten kommen, da der Film zwar sehr spannend, aber nicht in hohem Maße aufregend gestaltet ist.

Filmtrailer:

Facebook Kommentare

Facebook Kommentare

Add Comment Register



Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>