Crank (2006)

Crank 1

Filmbeschreibung:

In Crank geht es um einen Mann namens Chev Chelios (Jason Statham), welcher von einem seiner Erzfeinde im Schlaf mit einem extrem tödlichen Virus infiziert wurde. Das Virus soll innerhalb weniger Stunden dafür sorgen, dass Chev’s Herz aufhört zu schlagen. Doch Chelios kennt einen Ausweg. Er ruft einen seiner Freunde an, der lange Zeit als Arzt gearbeitet hat. Dieser erklärt ihm, was Chev machen muss, um am Leben zu bleiben. Chev muss sich immer wieder Adrenalinschübe verpassen, um seine Pumpe am Laufen zu halten. Der Protagonist setzt sich also schnellst möglich in seinen Wagen, um Rache zu nehmen an dem Mann, der ihm nach seinem Leben trachtet. Zum Trailer

Filmkritik:

Crank ist wirklich einer der Action geladensten Filme, die ich kenne. Allerdings ist dies auch eigentlich selbstverständlich, denn ohne Action kein Adrenalin und ohne Adrenalin wäre Chev sehr schnell am Boden, was dem Film schön frühzeitig ein doch sehr unspektakuläres Ende bereiten würde. Immer wieder und wieder versucht Chev sich stärkere Adrenalinschübe zu versetzen, was dafür sorgt, dass die Spannung über den ganzen Film erhalten bleibt, da man immer wieder sehen möchte, was er als nächstes verrücktes macht, um sich den Kick zu geben, der ihn am Leben erhält.

Filme-Blog Wertung: 8/10

Crank bekommt von mir acht von zehn Action – Sternen verliehen, da es sich wirklich um einen der meiner Meinung nach besten Filme des ganzen Genres handelt. Der Film spielte zwar lediglich rund 40 Mio. Dollar ein, was man aber durchaus verstehen kann, da aufgrund der Altersfreigabe nicht jeder, der den Film gerne sehen würde, ihn auch wirklich zu Gesicht bekommen konnte. Ebenfalls wirklich gut gemacht sind die letzten zwei – drei Sekunden des Films, da diese deutliche Hoffnungen auf einen zweiten Teil in dem Betrachter wecken, der bis kurz vor Schluss wahrscheinlich dachte, dass es einen solchen nicht geben würde und wenn doch, dann mit anderen Darstellern in der Hauptrolle. Nur geringe Abzüge bekommt der Film für die hier und da etwas übertriebenen Adrenalinschübe, die aber eben zu genau dieser Story dazu gehören, wie alles andere auch.

Fazit:

Alles in allem ist Crank 1 ein wirklich toller und absolut actionhaltiger Vertreter seines Genres. Ein paar Mängel gibt es zwar hier genauso, wie auch in jedem anderen Film, jedoch fallen die meist gar nicht so schwer ins Gewicht, denn die Story wurde wirklich sehr gut umgesetzt und Jason Statham passt genauso gut in die Rolle des Chev Chelios, wie ich schon in der des Frank Martin (Transporter Reihe).

Filmtrailer:

Facebook Kommentare

Facebook Kommentare

Add Comment Register



Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>