AVH – Alien vs. Hunter (2010)

AVH - Alien vs. Hunter

Filmbeschreibung:

Ein mysteriöses Flugobjekt crasht im Weltall und landet auf der Erde. Was sich in ihm befindet, scheint das personifizierte böse zu sein: Ein Alien, das Jagd auf die Menschen nahe des Absturzgebietes macht. Schnell stellt der Sheriff des Ortes sich sein eigenes Team zusammen und beginnt das seltsame Wesen zu jagen, doch da scheint der Sheriff nicht der Einzige, denn zeitgleich befindet sich auch der Hunter auf der Erde, dessen Ziel es ist, das Alien und alles was ihm bei seiner Jagd nach diesem im Wege steht, bedingungslos zu vernichten. Zum Trailer

Filmkritik:

Starke Nerven werden von jedem mutigen Betrachter abverlangt, der sich freiwillig an diesen Streifen mit dem Titel AVH – Alien vs. Hunter – heranwagt. Anfangs in dem Glauben, es handele sich nach einem Blick auf den Titel um einen weiteren Film der Alien Reihe, wird man nach nicht einmal drei Minuten Filmmaterial von AVH – Alien vs. Hunter – im wahrsten Sinne des Wortes schockiert sein. Soll man diesen Film nun ernst nehmen, oder ihn vielmehr als reinen Alien Klamauk oder AVP Trash ansehen? Mit Sicherheit kann man auf diese Frage wohl keine Antwort geben, doch kaum vorstellbar ist wohl, dass Regisseur Scott Harper mit AVH – Alien vs. Hunter – einen seriösen Sci-Fi Horrorfilm schaffen wollte, der von sich zu überzeugen weiß. Spätestens nach der ersten Animation im Film sollte dann klar sein, dass es sich bei AVH – Alien vs. Hunter – um einen Alien-Abklatsch auf unterstem Niveau handelt. Viel billiger konnte man scheinbar bei der Produktion nicht wegkommen. Die Szenen wirken allesamt wie eine wahllose Aneinanderreihung verschiedener Szenen, ohne jeglichen Zusammenhang und mit scheinbar rein improvisiertem Agieren der Protagonisten. Keiner der Darsteller weiß wirklich von sich zu überzeugen und weder die sinnfreien Dialoge, noch die unglaublich schlechte deutsche Synchronisation können dieses Manko wieder wett machen. Einfach alles sieht so unglaublich unrealistisch aus, dass man sich als Zuschauer von AVH – Alien vs. Hunter – nahezu alle fünf Minuten ein herzhaftes Lachen verkneifen muss. Alles schön und gut wenn man einen storylosen Trash Film abliefert, aber dass man mit diesem die AVP Filme anscheinend sogar ernsthaft zu kopieren versucht ist absolut nicht tragbar und sorgt letztlich bloß für lange Gesichter und Empörung unter eingefleischten Alien-Fans. Mir fehlen ganz ehrlich gesagt an dieser Stelle zum ersten Mal die Worte um AVH – Alien vs. Hunter – in seiner Gänze zu beschreiben und mir erscheint der einzig passende Anlass für ein Sichten des Films eine kleine Party zu sein, auf der das Niveau durch Mengen an Alkohol sowieso schon in den Keller gespült wurde und sich somit auf einer Höhe mit AVH – Alien vs. Hunter – befindet. Absoluter Flop für alle Filmfans, eine Empörung für Alien-Fans und lediglich ein möglicherweise recht unterhaltsamer Zeitvertreib für Trash Fans allerhöchster Güte.

Filme-Blog Wertung: 1/10

Eigentlich hätte ich nicht gedacht, dass ich jemals eine Wertung von 0 Sternen an einen Film vergeben würde, aber AVH – Alien vs. Hunter – scheint mir dafür auf den ersten Blick genau der richtige Anlass zu sein. Von der Story, über die Darsteller, hin zu den Animationen und schließlich endend bei der Umsetzung an sich; es ist hier völlig egal welchen dieser Aspekte man berücksichtigt, es passt alles absolut nicht zusammen und ist nicht einmal annähernd erträglich für den Betrachter von AVH – Alien vs. Hunter. Über einen Stern könnte man sich hier lediglich aufgrund des unglaublich hohen Trashfaktors reden und dennoch kann ich mir nicht einmal vorstellen, dass dieser wirklich gezielt so extrem dargestellt wurde, nachdem man hier einfach jede der Szenen fast wahllos an eine andere gereiht hat und um den Film vollkommen lächerlich dastehen zu lassen noch einige schwachsinnige Dialoge eingefügt hat, die für herzliches Gelächter über mindestens die Hälfte der Laufzeit sorgen, nicht jedoch für einen gespannten Betrachter, der sich hier vermutlich auf einen passablen AVP Abklatsch eingestellt hat. Einen einzigen Mitleidsstern muss ich aber dann für die ganz eigene Unterhaltsamkeit und auch den Spaßfaktor des Films geben und somit verhungert er doch nicht durch seine Lächerlichkeit, sondern verdient sich gerade durch diese noch den einen Stern, der AVH – Alien vs. Hunter – vor der Blamage bewahrt. 

Filmfazit:

Deutlich zu erkennen ist der Film, den AVH zu kopieren versucht, doch dabei macht AVH – Alien vs. Hunter – jeden nur denkbaren Schritt komplett falsch. Ein D-Movie aus der aller untersten Schublade, den sich sicher nur die wenigsten Betrachter über die volle Laufzeit von 85 Minuten antun werden können. Flop!

Filmtrailer:

Facebook Kommentare

Facebook Kommentare

2 Gedanken zu “AVH – Alien vs. Hunter (2010)

  1. Booaaah wie krass, der Müll, weia danke den werd ich nich ansehen, aber ich hab da noch ein abklatsch für dich, Alien vs. Zombie genauso grauenvoll……

    Allerdings muss ich mal meckern, unter ähnliche Filme wie AVH ist the Expendables abgebildet, bitte stelle den Film nicht auf die gleiche Stufe, der war nämlich gut….

    • Von den Alien Kopien gibt es einfach viel zu viele mittlerweile… Alien vs. Ninja fällt mir auch spontan noch ein… die selbe grottenschlechte Kategorie :/

      Die ähnlichen Filme ergeben sich aus den Schlagworten, die wir für einen Film aussuchen… Leider haben wir darauf deshalb nur begrenzt Einfluss ;)

Add Comment Register



Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>