The Hamiltons (2008)

The Hamiltons

Filmbeschreibung:

Die Hamiltons sind eine etwas andere Familie. Innerhalb von 2 Jahren sind sie nun zum sechsten Mal umgezogen und das aus einem eigentlich ganz einfachen Grund. Sie brauchen ihre Ruhe, bei dem was sie tun. Und genau diese Tätigkeit beschränkt sich auf das Leiden lassen und Ausnehmen anderer Menschen. Der Einzige, der sich auch nach vielen Jahren nicht mit dieser Eigenart seiner Familie angefreundet hat, ist der 2. Jüngste Bruder Francis, denn dieser hält seine Familie schlichtweg für geisteskrank und will mit deren Machenschaften am liebsten gar nichts zu tun haben. Doch auch Francis wird unweigerlich in das Familiengeschäft mit hinein gezogen, als der Tag kommt, an dem es für ihn heißt Abschied zu nehmen. Abschied von einer Sucht, die er erst in einem fortgeschrittenen Alter erkennen konnte und die nun auch ihn nicht mehr loslässt. Zum Trailer

Filmkritik:

The Hamiltons ist ein etwas anderer Film des Horror-Genres, denn hier wird einmal der Großteil der Handlung nicht aus der Sicht der Opferrollen sondern aus der der Täter abgehandelt. Jedoch ist das auch schon nahezu die einzige Tatsache, die The Hamiltons von anderen B-Movie-Horrorfilmen unterscheidet, denn wirklich gute schauspielerische Leistung oder eine anspruchsvolle Story sucht man hier vergebens. Viele Fragen, die sich beim Betrachten von The Hamiltons ergeben bleiben ungeklärt und man bekommt meiner Meinung nach auch ein völlig falsches Bild von dem Jüngsten in der Familie – dem kleinen Lenny – der anfangs noch als wilde Bestie dargestellt wird und sich am Ende des Films zu etwas ganz Anderem entpuppt, wie man es anfangs erwartet. Abgesehen von ein bis zwei Szenen ist der Film auch mit Schockmomenten eher dürftig ausgestattet und auch die Tatsache, dass man kaum etwas über die Eltern der Hamiltons erfährt, fand ich etwas schade, da man sicher einige unwichtige Szenen, durch besagte solche hätte ersetzen können. The Hamiltons bleibt also ein Film für sich und ist sicher nicht für die breite Masse geeignet. Liebhaber von anspruchslosen Filmen, bei denen man nicht jede Minute mitbekommen muss, werden aber sicher ihren Gefallen an The Hamiltons finden und sich an der einen oder anderen Szene erfreuen können. Eine FSK 18 Freigabe würde ich an dieser Stelle zwar nicht kritisieren aber zumindest in Frage stellen, denn so brutal ist The Hamiltons im Vergleich zu vielen anderen FSK 18 Filmen auch nicht, aber das ist eben nicht die Entscheidung der Filmemacher gewesen, sondern die der von uns so geschätzten FSK und somit ist dieser Aspekt in der Wertung auch nicht von Bedeutung.

Filme-Blog Wertung: 4/10

The Hamiltons handelt sich besonders mit der etwas einfallslosen Story viele Minuspunkte ein, denn besonders die Erklärung zum Ende hin – welche hier leider aus Spoilergründen nicht genannt werden kann – sorgt für enorme Abzüge und lässt The Hamiltons schon fast etwas lächerlich dastehen, denn nachdem man weiß, was die Hamiltons wirklich für eine Familie sind und warum sie tun, was sie nun einmal tun, ergeben sehr viele, der vorher gezeigten Szenen nur noch wenig Sinn (erwähnt seien hier z.B. die Szenen zu Tisch etc.). Was jedoch meiner Meinung nach recht gut gelungen ist und letztendlich doch noch für einige Pluspunkte für The Hamiltons sorgen kann, ist der Aspekt, dass hier nicht der Schwerpunkt auf den Opfern, sondern endlich einmal auch auf den Tätern liegt, was bei Horrorfilmen dieser Gattung normalerweise nicht der Fall ist. So lernt man die Hamiltons im Laufe der Zeit zwar etwas besser kennen, verdrängt jedoch etwas die Tatsache, dass es auch noch Opfer gibt, die immer mehr in Vergessenheit geraten. Besonders den jungen Francis, den man anfangs kaum verstehen kann und bei dem man nicht wirklich weiß, was ihn denn nun bedrückt, lernt man in The Hamiltons besser kennen und man kann seine Handlungen besser nachvollziehen. Jedoch kommt der Film besonders aufgrund der fehlenden Spannung und der lächerlichen Erklärung am Ende nicht über eine Wertung von abgemagerten 4 Sternen hinweg, denn auch viele Fragen werden bis zum Schluss nicht beantwortet.

Info:

Aus mir unverständlichen Gründen ist bereits ein 2. Teil von The Hamiltons mit dem Titel The Thompsons: The Hamiltons 2 in Planung, wobei es sich um ein Sequel zum ersten Teil handelt.

Filmfazit:

The Hamiltons ist kein wirklich sehenswerter Film, denn in Sachen Story, Spannung und Schockmomenten ist der Film wirklich nur sehr mickrig ausgestattet und kann den Betrachter somit kaum für sich gewinnen. Wer jedoch einfach einen Film benötigt, bei dem er hinsehen und abschalten kann, für den ist The Hamiltons sicher genau das richtige, da das Niveau hier eher im unteren Bereich angesetzt ist.

Filmtrailer:

Facebook Kommentare

Facebook Kommentare

Add Comment Register



Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>