Abraham Lincoln Vampirjäger (2012)

abraham Lincoln Vampirjäger

Filmbeschreibung:

Abraham ist der Sohn eines einfachen Vaters, der Schulden bei den falschen Männern hat. Eines Tages muss Abraham zusehen, wie sein bester Freund von einem Aufseher ausgepeitscht wird, er eilt ihm mit einem Beil zur Hilfe. Sekunden später fällt er ebenfalls der Peitsche zum Opfer, daraufhin eilt Abrahams Vater den beiden zur Hilfe, woraufhin er entlassen wird und die Aufforderung erhält, seine Schulden auf der Stelle zu begleichen. Noch in der selben Nacht besucht der Sklavenhalter Abrahams Familie und beißt seine Mutter, die daraufhin an den schweren Folgen des Fiebers stirbt. Neun Jahre später stirbt auch sein Vater und Abraham versucht Rache zu nehmen. Zum Trailer

Filmkritik:

Eins muss ich vorwegnehmen. Abraham Lincoln Vampirjäger bedient sich hier eines einfachen Tricks: Man nehme eine bekannte Person und hänge dahinter ein Wort, was nichts mit dieser Person zu tun hat. Denken zumindest die Zuschauer. Sie werden neugierig und wollen sehen, was Hollywood da wieder verzapft hat, da Abraham Lincoln als Vampirjäger die absurdeste Idee ist, die die Menschheit je gehört hat. Aus Protest muss man diesen Streifen einfach sehen. Was man aufgetischt bekommt, ist historischer Müll, aber wirklich gute Unterhaltung. Wenn wir alle ehrlich sind, vermutet keiner hinter Abraham Lincoln Vampirjäger einen historisch korrekten Film und dies macht der Film auch deutlich genug. Er bedient sich an historischen Fakten, aber ändert diese „leicht“ ab und entwickelt seine ganz eigene Geschichte. Das Resultat daraus ist eine abwechslungsreiche Story, die sich an manchen Stellen ein bisschen zieht, sich im Aufbau aber von typischen 08/15 Storys deutlich unterscheidet. Dies merkt man besonders in den vielen Nebenstorys, die sogar bis zum Ende durchgeführt werden. Man merkt, dass hinter Abraham Lincoln Vampirjäger ein deutlich höheres Budget steckt, als hinter den klischeehaften Vampir-Splatter-Streifen. Zu Gesicht bekommt man dies vor allem an den sensationellen Effekten und den scharfen Cuts, die das Geschehen und vor allem die Kämpfe nicht langweilig erscheinen lassen. Zu Beginn verflucht man zunächst die Lovestory, die sich aber zum Glück nicht als zentraler Blickpunkt entpuppt, sondern nur eine kleine Nebenrolle einnimmt. Mit einer Laufzeit von 105 Minuten hat der Film einiges zu erzählen. Bemerkbar macht sich dies vor allem in der langen Einleitung, die man des Öfteren als Hauptteil falsch interpretiert. Das Ende ist ebenfalls sehr schön gelungen und lässt definitiv einen zweiten Teil erwarten (den ich übrigens sehr begrüßen würde). Im Großen und Ganzen gibt es wenig an Abraham Lincoln Vampirjäger auszusetzen, die Effekte passen, die Story ist ansprechend und historisch richtig versucht der Film erst gar nicht zu sein. Zudem ist der Protagonist kein Weichei und haut ordentlich auf den Putz. Ihr dürft also Action erwarten!

Filme-Blog Wertung: 7/10

 

Das Einzige, was ich an Abraham Lincoln Vampirjäger auszusetzen habe, sind die langweiligen Passagen, die sich vor allem in der Einleitung zeigen. Sie bilden die Tiefpunkte in diesem Streifen, man fühlt sich als Zuschauer ein wenig verloren und weiß nicht so recht, was der Streifen einem sagen möchte. Im Mittelteil legt Regisseur Timur Bekmambetow noch einmal eine Schippe drauf und der Streifen nimmt ordentlich Fahrt auf. Die Effekte sind ein wahrer Hingucker und die Story zeigt sich nicht von einer klischeehaften Seite. Es sind demnach nur die paar langweiligen Stellen im Film, die hier den Eindruck hinterlassen, es würde Abraham Lincoln Vampirjäger an etwas mangeln. Dennoch muss ich gestehen, dass trotz der negativen Haltung gegenüber Abraham Lincoln Vampirjäger, der Film mir recht gut gefallen hat. Er ist hochwertig gestaltet, die Story ist nicht wie jede andere, die Effekte sind klasse gemacht, die Schauspieler sind überzeugend und historisch versucht der Streifen erst gar nicht, uns die Geschichte glaubhaft zu gestalten. Abraham Lincoln Vampirjäger ist ein wahrer Augenschmaus für Vampirfilmliebhaber, weswegen der Streifen von mir an dieser Stelle sieben Sternchen erhält. Ansehen lohnt sich definitiv!

Filmfazit:

Abraham Lincoln Vampirjäger besticht durch scharfe Cuts, gute Effekte, einer ansehnlichen Story und guten Vampirakzenten.

Filmtrailer:

Facebook Kommentare

Facebook Kommentare

Add Comment Register



Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>