7 Psychos (2012)

7 Psychos

Martin McDonagh wäre gerne so wie Quentin Tarantino oder Guy Ritchie. Er würde gerne ebenso schmissige Gangsterklamotten drehen, wie die beiden Koryphäen des Genres. Mit Brügge sehen…und sterben und The Guard – Ein Ire sieht schwarz - hat er zwar einige Achtungserfolge verbuchen können, richtig erfolgreich waren aber beide nicht. Vielleicht klappt es ja mit 7 Psychos, der neuesten schwarzen Komödie McDonaghs. Der Engländer erzählt die Geschichte von sieben abstrus, chaotischen Kleinkriminellen, die sich entweder mittels Hundediebstahl, glücklosem Drehbuchschreiben oder sonstigem Quatsch über Wasser halten, bis sie eines Tages auf einen Psycho stoßen, der ihnen ordentlich die Hölle heiß macht. Genug Stars fährt McDonagh schon mal auf. Colin Farrell, Woody Harrelson, Christopher Walken, Sam Rockwell, Olga Kurylenko und viele mehr spielen mit.

Kinostart: 06. Dezember 2012

Facebook Kommentare

Facebook Kommentare

2 Gedanken zu “7 Psychos (2012)

  1. Den Trailer zum Film fand ich zunächst miserabel. Ehrlich gesagt, hat er mich zunächst abgehalten den Film zu schauen. Zu viel Fokus auf die süßen Hündchen und den Humor, der mir in den kurzen Ausschnitten á la Pro7 anmutete. Nichtsdestotrotz doch einmal angeschaut. Und wie hatte ich mich geirrt! Hervorragende Geschichte mit klasse Schauspielern. Vor allem die Ebenen der Erzählung und die vielen einzelnen Teile, die ineinander greifen waren sehr beeindruckend arrangiert. Ich hab daraus gelernt, dass Trailer verdammt schlecht geschnitten sein können. Ein sehenswerter Film!

  2. ganz ehrlich: der film ist schrott – mir fehlten da teilweise echt die worte … “brügge sehen und sterben” hatte noch halbwegs verstand, wenn’s auch nur passabel war, aber das schießt komplett den vogel ab – das einzige, was da ineinander greift, ist der eine schwachsinn zum nächsten – die dialoge wirken total psychotisch und sinnlos – also wer da einen tieferen sinn erkennt, hat wohl zu tief in glas geschaut

    also wenn was für den film spricht, dann ist das eben seine sinnlosigkeit a la: “der film ist so schlecht, den musste mal gesehen haben” und selbst das würde ich keinem raten, wenn er nicht gerade seine zeit brutal tot schlagen will und selbst dann rate ich lieber ‘ne runde zu pennen – ist besser für körper und nerven

Add Comment Register



Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>