Hänsel & Gretel – Hexenjäger (2013)

Hänsel & Gretel - Hexenjäger

Filmbeschreibung:

Einst hatten Hänsel und Gretel Glück. Als sie in jungen Jahren von der bösen Hexe in ihr Pfefferkuchenhaus gelockt wurden und sie gekocht und verspeist werden sollten, schafften sie es in letzter Sekunde zu entkommen. Diese Geschichte wurde schon von den Brüdern Grimm erzählt. Tommy Wirkolas Hänsel & Gretel – Hexenjäger – ist in gewisser Weise genau das Spin-Off des Märchens, welches das Kinopublikum im 21. Jahrhundert verdient. Nachdem Abraham Lincoln Vampirjäger die Kinoklassen klingeln lies und sich Comics und Romane wie „Stolz und Vorurteil und Zombies“ oder „Die Leichen des jungen Werther“ verkaufen wie geschnittene Untote, war es nur eine Frage der Zeit, bis das Thema „Klassiker trifft auf popmoderne Horrorfiguren“ in weiteren Filmen verwurstet wird. Diesmal hat es eben Hänsel und Gretel erwischt, die sich in einem Fantasy-Mittelalter mit allerlei Waffen gegen miese Hexen zur Wehr setzten. Der Guilty Pleasure Hänsel & Gretel – Hexenjäger - ist mit Gemma Arterton (James Bond – Casino Royale, Prince Of Persia – Der Sand der Zeit) Jeremy Renner (Das Bourne Vermächtnis, Marvel’s The Avengers) prominent besetzt; die Trailer erinnern frappierend an den 2004er Van Helsing. Braucht kein Mensch…Oder vielleicht doch: Die Splattereffekte scheinen nicht ohne zu sein, halten sich aber wohl immer im Rahmen – man will ja das pubertierende, den Streifen abfeiernden Publikum, nicht zu sehr verschrecken.

Hier geht’s zur Filmkritik.    

Kinostart: 28. Februar 2013    

Facebook Kommentare

Facebook Kommentare

Add Comment Register



Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>