Gangster Squad (2013)

gangster squad

Der eigentlich auf Komödien abonnierte Regisseur Ruben Fleischer (Zombieland, 30 Minuten oder weniger) wagt sich mit Gangster Squad erstmalig an einen klassischen Banden- und Gangsterfilm im etablierten Amerika-der-40er-Jahre-Szenario. Mafia-Pate Mickey Cohen beherrscht den Untergrund Los Angeles. Illegales Glücksspiel, Prostitution, Drogen… alle Fäden laufen bei ihm zusammen. Die Behörden sind machtlos, beziehungsweise wollen nichts machen, stehen sie doch auf Cohens Gehaltsliste und werden von ihm geschmiert. Nur eine kleine Gruppe von Außenseitern, angeführt von dem Cop John O’Mara und seinem Kollegen Jerry Wooters, versuchen sie dem Obergangster das Handwerk zu legen. Angetrieben werden sie von einem persönlichen Rachewunsch: Gangsterboss Cohen spannte Wooters einst die Freundin aus. Regisseur Fleischer versammelt für Gangster Squad die A-Riege des alten und neuen Hollywood: Neben Sean Penn (21 Gramm) spielen Emma Stone (Der Womanizer, Einfach zu haben), Josh Brolin (No Country For Old Men, Men in Black 3 – Back in Time) und Ryan Gosling (Drive, Wie ein einziger Tag) mit.

Kinostart: 24. Januar 2013

Facebook Kommentare

Facebook Kommentare

Add Comment Register



Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>