The Reaping – Die Boten der Apokalypse (2007)

The Reaping - Boten der Apokalypse

Filmbeschreibung:

Nach dem tragischen Tod ihrer kleinen Tochter hat die junge Katherine ihren Glauben komplett abgelegt und sich von ihrem Vater – einem Priester – distanziert. Katherine hat einen neuen Lebensabschnitt begonnen und sie hat es sich nun zur Aufgabe gemacht, scheinbar religiös angehauchte Tragödien aufzuklären, indem sie diese durch wissenschaftliche Herangehensweise belegt. Doch als nur wenige Kilometer entfernt, in einem kleinem Nachbarort einige wirklich seltsame und scheinbar unerklärliche Dinge geschehen, weckt dies Katherine’s Neugier und sie beschließt sich dem Fall anzunehmen. Doch dies scheint um einiges schwerer zu sein, als anfangs erwartet, denn alles macht den Anschein danach als würden die zehn biblischen Plagen das Dorf heimsuchen. Doch warum gerade dieses Dorf und was hat die verhasste und weit außerhalb wohnende Familie Wakeman mit all dem zu tun? Zum Trailer

Filmkritik:

Wer sich bei diesem Hilary Swank Film mit dem Titel The Reaping – Die Boten der Apokalypse – auf einen guten Horror-Thriller einstellt, dem sei von Anfang an gesagt: Finger weg! Denn was hier geboten wird ist selbst für einen B-Movie noch eine Enttäuschung. Der Film zieht sich unglaublich stark in die Länge, da er bloß diesen einen mageren Handlungsstrang abarbeitet und weder mit guter schauspielerischer Leistung, noch mit einer wirklich guten oder geschweige denn einfallsreichen Story glänzen kann. Lediglich die Schockmomente und die düstere Atmosphäre sind hier wirklich zu loben. Die vielen Animationen sind ebenfalls sehr sehenswert, da diese nicht zu übertrieben wirken und somit zumindest noch etwas glaubhafte Gruselstimmung an den Betrachter vermitteln. Das Ende von The Reaping – Die Boten der Apokalypse – hat mir persönlich überhaupt nicht gefallen, denn es zielt ganz eindeutig auf einen zweiten Teil von The Reaping – Die Boten der Apokalypse – ab, den es meiner Meinung nach in absehbarer Zeit nicht geben wird und selbst wenn, würde mich die mögliche Story für dieses Sequel interessieren. Nur wenige lobenswerte Aspekte fallen hier bei genauerem Hinsehen ins Auge, wie z.B. das systematische abarbeiten der zehn Plagen, was jedoch im Film nicht wirklich spannend gestaltet wurde und deshalb den Betrachter nur selten an The Reaping – Die Boten der Apokalypse – fesseln kann und somit eher ermüdend wirkt. Letzter zu erwähnender Punkt ist sicher der etwas zu dick aufgetragene religiöse Hintergrund, der zu keiner Zeit außer Acht gelassen wird, auch wenn er für viele Szenen von The Reaping – Die Boten der Apokalypse –  eigentlich überhaupt nicht von Belang.

Filme-Blog Wertung: 4/10

Viele mögliche Punkte verliert The Reaping – Die Boten der Apokalypse – dadurch, dass hier einfach viel zu stark auf die religiösen Hintergründe eingegangen wird und in nahezu jeder Szene ein Streitgespräch über okkulte Bräuche oder Geschehnisse abgehalten wird. Auch die schauspielerische Leistung der Protagonistin oder der Nebenrollen sticht in keinem Fall besonders hervor. Es handelt sich also bei The Reaping – Die Boten der Apokalypse – keineswegs um einen von Hilary Swank’s besten Werken (neuestes Werk von ihr ist derzeit übrigens der 2011 in Deutschland erschienene The Resident). Nicht das erste Mal hat sich eine eigentlich erstklassige Schauspielerin bei The Reaping – Die Boten der Apokalypse – erneut auf eine Billigproduktion ihres gleichen eingelassen und somit ist eine vier Sterne Wertung für The Reaping – Die Boten der Apokalypse – in jedem Fall genug des Guten.

Info:

Weitere Hilary Swank Filme:

  1. The Resident (2011)
  2. Betty Anne Waters
  3. P.S. Ich liebe dich
  4. Million Dollar Baby (2005)

Info:

Die 10 Plagen aufgelistet nach ihrem Erscheinen:

  1. Das Wasser im See färbt sich blutrot
  2. Frösche fallen vom Himmel und bedecken das Land
  3. Stechmücken ziehen übers Land und Plagen Mensch und Vieh
  4. Stechfliegen gelangen in die Häuser (nicht in The Reaping zu sehen)
  5. Die Viehpest tötet alle Pferde und Rinder
  6. Mensch und Vieh werden von Geschwüren befallen
  7. Hagel tötet Mensch und Vieh (nicht in The Reaping zu sehen)
  8. Heuschrecken bedecken das Land und zerfressen die Gegend
  9. 3 Tage andauernde Finsternis zieht übers Land (in The Reaping dauert diese nicht einmal annähernd einen Tag)
  10. Erst-geborene von Mensch und Vieh sterben

Filmfazit:

Wer auf religiöse Hintergründe in Filmen steht, für den ist The Reaping – Die Boten der Apokalypse – sicher ein passender Film. Jedoch wird anderen Betrachtern zu schnell die Lust an diesem Horror-Thriller vergehen, dem an zu vielen stellen einfach der Pepp fehlt und der dadurch etwas langatmig erscheint. Nichts desto trotz ist The Reaping – Die Boten der Apokalypse – zumindest durch die gute Rollenbesetzung einen Versuch Wert.

Filmtrailer:

Facebook Kommentare

Facebook Kommentare

Add Comment Register



Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>