Stitches – Böser Clown (2013)

Stitches - böser Clown

Filmbeschreibung:

Stitches ist ein Clown, der auf Kindergeburtstagen immer wieder seine schlechten Witze und Choreografien zeigt. Seine Lustlosigkeit, die er an den Tag legt, wird ihm jedoch bei seinem nächsten Einsatz zum Verhängnis. Als er nämlich auf dem Geburtstag von Tom auftreten soll, geht so ziemlich alles schief, was nur schief gehen kann. Die Kinder lieben ihn nicht, sondern verspotten ihn. Das gesamte Spiel geht sogar soweit,
dass Stitches durch einen unglücklichen Zufall in ein offenes Messer fällt und daraufhin Tom und allen anderen Kindern auf diesem Kindergeburtstag Rache schwört. Seit diesem Vorfall wird Tom von Angstzuständen täglich geplagt, er halluziniert regelrecht und dies erschwert ihm den Alltag. Als sein sechzehnter Geburtstag ansteht, gibt er ungewollt eine der größten Partys im Umkreis. Nachdem die Kinder vom vergangenen Geburtstag alle wieder vereint sind, tritt Stitches aus seinem Grab. Den weiteren Verlauf könnt ihr euch sicherlich denken. Zum Trailer

Filmkritik:

Stitches ist ein lustiger und blutiger Horrorstreifen, der seinem Genre alle Ehre macht. Viel hatte ich eigentlich nicht von so einer Produktion erwartet, was am Ende raussprang übertraf meine Erwartungen um ein Vielfaches.

Zwar setzt Stitches auf das alt bewährte Motto „Sex Sells“, im Nachhinein ist der Film größtenteils davon aber nicht abhängig. Übertriebene Splattereffekte und teils auch etwas schlecht animierte Abtrennungen von Körperteilen stehen hier an der Tagesordnung. Stitches schafft es jedoch von Beginn an, die Sympathie des Zuschauers für sich zu gewinnen. Teils mit Humor, teils mit Schocker-Effekten, aber auch teils mit literweise Kunstblut. Der Humor ist schwärzer als manche Seele und manchmal echt fragwürdig, ob man moralisch damit fertig wird, wenn man darüber lacht. Dennoch muss ich sagen, dass die Mischung aus Horror, Splatter und Komödie für Stitches regelrecht eine Wohlfahrt ist. Der Film kann unterhalten, ist aber nichts für schwache Gemüter. Die Charaktere sind teils übertriebenes Klischee, teils aber einfach passend und notwendig für manche Szenen. Während die Story wieder einmal einer typischen Teenie-Abschlachter-Story gleicht, muss man sich auch hier wieder mit einer Teenie-Romanze zufriedengeben, die uns ein vorläufiges Happy-End beschert. Was Stitches jedoch auf dem Mainstream-Markt so interessant macht, ist seine Konstellation und Abwechslung in den verschiedenen Genres. Neben der recht einfachen Story, läutet Stitches nämlich einen zweiten Teil ein, der uns eventuell mehr bieten könnte, als eine 08/15 Liebesszene. Im Großen und Ganzen kann ich Stitches definitiv empfehlen, um einfach mal Abwechslung in die Szene zu bringen. Der Film ist zwar nicht für jedermann geeignet (schwache Gemüter sollten wirklich Abstand von diesem Streifen nehmen), aber mit seinem Genre-Mix stellt Stitches einen klassischen Vertreter dar, der sich definitiv sehen lassen kann.

Filme-Blog Wertung: 7/10

Ja, ich muss an dieser Stelle wirklich mal sieben Sternchen vergeben. Stitches ist eine klasse Unterhaltung für Horror- und Splatterfans, die mit einem bisschen schwarzem Humor fertig werden. Neben der 08/15 Lovestory gibt es massenweise Kunstblut zu sehen und abgerissene Gliedmaßen. Auch die Ermordung unserer geliebten Haustiere sollte uns kalt lassen, zwar ist dieser Aspekt fragwürdig, aber es ist schließlich nur ein Film. Man sollte daher schon einen gewissen Grad der Abstumpfung genießen, um nach Stitches nicht völlig den Geist aufzugeben. Mir ist bewusst, dass es neben Stitches definitiv massivere Filme gibt, da ich mich aber an der breiten Masse von Splatterfilmen orientiere, muss ich gestehen, dass Stitches ein Film mit Zukunft ist und somit endlich mal einen zweiten Teil wirklich verdienen würde, neben dem ganzen anderen Bockmist im Genre. 

Filmfazit:

Anschauen lohnt sich auf jeden Fall. Feinde von Kunstblut sollten sich von Stitches fernhalten. Ebenfalls sollte man mit schwarzem Humor fertig werden und ein Gespür für Übermenschliches haben.

Filmtrailer:

Facebook Kommentare

Facebook Kommentare

Add Comment Register



Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>