Mr. & Mrs. Smith (2005)

Mr. & Mrs. Smith

Filmbeschreibung:

John und Jane Smith sind eigentlich ein gewöhnliches Ehepaar. Sie haben sich vor 6 Jahren kennengelernt und dann geheiratet. Doch die anfängliche Leidenschaft ist jetzt fast vollständig erloschen und die beiden haben Eheprobleme. Das liegt daran, dass ihre Ehe von der Routine des Alltags geprägt ist aber auch, weil sie viele Geheimnisse voreinander haben – da wäre zum Beispiel ihre Identität. Denn beide sind professionelle Auftragsmörder von zwei konkurrierenden Agenturen und keiner der beiden weiß von dem tatsächlichen Beruf des Partners. Außerdem haben beide eine Waffensammlung im Haus versteckt: Jane im Backofen und John in der Gartenlaube. Beide versuchen ihre Identität vor dem Anderen so gut wie es geht geheim zu halten, doch durch einen scheinbaren Zufall werden beide von ihren Agenturen angeheuert, einen Auftrag an der US – mexikanischen – Grenze zu übernehmen. Dort sollen sie ein Attentat auf Benjamin Danz verüben, doch die beiden kommen sich in die Quere und somit scheitert der Auftrag. Der Auftrag endet damit, dass die beiden versuchen, sich gegenseitig zu töten und beide möchten wissen, wer Schuld daran ist, dass ihr Auftrag gescheitert ist. Jane bekommt nun von ihrer Agentur zwei Tage Zeit, um John zu töten – Es beginnt eine spannende Verfolgungsjagd. Zum Trailer

Filmkritik:

Sex Sells – diesem Motto wird Mr. & Mrs. Smith vollkommen gerecht, denn von Anfang bis Ende werden dem Zuschauer heiße Szenen geboten. Aber auch mit der Wahl der Darsteller haben die Produzenten absolut ins Schwarze getroffen. Das Hollywood-Pärchen versetzt sich gut in die Rollen des Ehepaares. Angelina Jolie spielt die skrupellose Jane, der jedes Mittel recht ist, um einen Auftrag auszuführen, aber auch eine Ehefrau, die sich um den Haushalt kümmert. Brad Pitt verkörpert den lässigen John Smith, der relativ cool mit brenzligen Situationen umgeht, aber auch Ehemann ist. Meiner Meinung nach bietet Mr. & Mrs. Smith sehr viele gelungene Action-Szenen und spannende Verfolgungsjagden, mit denen der Film selten langweilig wird. Aber Mr. & Mrs. Smith überzeugt auch mit einer gewissen Ironie und mit einigen lustigen Dialogen. Die Handlung ist meiner Meinung nach sehr unterhaltsam und spannend, aber leider auch hin und wieder völlig unlogisch. Für mich stellen sich Fragen wie: Wie konnten beide nichts von der wahren Identität des Partners bemerken, und das nach fünf/sechs Jahren Ehe? Wieso ist keiner der Beiden auf die Waffensammlung des Anderen gestoßen? Meiner Meinung nach, ist die Handlung des Filmes zu wenig durchdacht worden. Doch trotzdem hat der Film ein überraschendes und ein actionreiches Ende zu bieten. Ebenso positiv ist die letzte Szene des Filmes zu nennen, die wieder einen Bezug zum Anfang von Mr. & Mrs. Smith hat.

Filme-Blog Wertung: 8/10

Mr. & Mrs. Smith unterscheidet sich in vielen Punkten von anderen Filmen seines Genres. Die Handlung ist zwar nicht gut durchdacht, bietet dennoch viel Action. Die Besetzung der Rollen ist den Produzenten gelungen, denn meiner Meinung nach, hätten wenige Darsteller in die Rolle des Ehepaares, das sich nach fünf/sechs Jahren Ehe so entfremdet hat, hineingepasst. Mr. & Mrs. Smith wird an wenigen Stellen langweilig und bietet auch einige lustige Szenen. Die Verfolgungsjagd und die Zerstörung des Hauses zum Beispiel, die gegen Ende des Films stattfindet, ist spannend, aber trotzdem amüsant. Das Killer-Ehepaar, das dem Zuschauer sehr skrupellos erscheint, zeigt zum Schluss aber auch etwas Menschlichkeit, was meiner Meinung nach ein weiterer Pluspunkt ist. Des Weiteren ist die Tatsache, dass keine der beiden Hauptrollen zum Favoriten des Zuschauers wird, auch als positiver Aspekt zu nennen, da es in den meisten Action-Filmen auf der einen Seite die “Guten” und auf der anderen Seite die “Bösen” gibt. Neben der Action werden dem Zuschauer viele heiße Szenen geboten, die in Mr. & Mrs. Smith perfekt kombiniert werden. Somit hat sich Mr. & Mrs. Smith 8-Sternchen verdient.

Filmfazit:

Mr. & Mrs. Smith ist ein etwas anderer Action-Film, was jedoch kein Grund ist, dass sich Genre-Fans den Film nicht ansehen sollten. Die Action-Szenen, die Starbesetzung und die außergewöhnliche Ehe der Smith’s sind weitere Gründe, die für Mr. & Mrs. Smith sprechen.

Filmtrailer:

Facebook Kommentare

Facebook Kommentare

2 Gedanken zu “Mr. & Mrs. Smith (2005)

  1. An Pitt/Jolie liegts zwar am wenigsten, aber ganz so gut hat der mir dann doch nicht gefallen. Die total übertriebene Action ist manchmal einfach zu übertrieben und erdrückt die gelungenen Elemente des Films, die sich vor allem aus den verbalen und kleineren Schlagabtäuschen zwischen Pitt und Jolie ergeben, irgendwann völlig. Drum ist der Film einerseits nicht over the top genug, andererseits wiederum zu sehr. Komische Mischung, die nicht immer aufgeht. Trotzdem, ganz unterhaltsam ist das schon, zumindest für’s einmalige Ansehen. Und wer weiß, über welches Promipaar man heute Berichte lesen müsste, wenn die eigentlich vorgesehene Nicole Kidman statt Jolie die Rolle bekommen hätte ;)

    • Also mit hat gerade diese übertriebene Action besonders gut gefallen, ich weiß nicht aber ich fand doch sehr amüsant, sie können nicht miteinander und nicht ohne….
      Interessant und sehenswert würde mein Fazit lauten :)
      ich finde eine Angelina Jolie passt besser zu ihm als eine Nicole Kidman

Add Comment Register



Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>