Dumm und Dümmer (1995)

dumm und dümmer

Filmbeschreibung:

 Harry und Lloyd sind die größten Vollidioten, doch mit dem Herzen am richtigen Fleck, sie sparen jeden Tag jeden Cent, um irgendwann einmal ihren eigenen Wurmladen eröffnen zu können. Llyod verdient sein Geld mit dem Chauffieren von reichen Leuten, eines Tages ist Mary Swanson Passagier in seiner Limousine. Für Lloyd ist es Liebe auf den ersten Blick und er hofft auf ein baldiges Wiedertreffen, aber halt, die junge Frau hat ihr Gepäck am Flughafen gelassen und ist ohne den Koffer in den Flieger gestiegen. Llyod und Harry sehen es als ihre Pflicht, ihr den Koffer wiederzubringen, weshalb sie quer durch die Staaten reisen. Was die beiden nicht wissen, in dem Koffer befindet sich eine Menge Geld; Lösegeld für den entführten Mr. Swanson, dem Ehemann von Mary. Zum Trailer

Filmkritik:

Dumm und Dümmer ist der Vorgänger von Dumm und Dümmerer. Der erste Teil dieses Zweiteilers zeigt uns, was die beiden „Idioten“ nach ihrer Highschool-Zeit so anstellen. Sie wohnen also in einer heruntergekommenen Bude, zahlen ihr Geld unpünktlich und träumen endlich vom großen Los. Und eines Tages ist dieser Wunsch näher, als die beiden denken, doch so nett, wie die beiden sind, können sie dieses unscheinbare große Geschenk nicht annehmen. Doch es kommt noch dümmer, darf ich das eigentlich sagen, obwohl der zweite teil eindeutig dümmerer ist? Die Beiden befinden sich nun auf einem Road Trip, sie reisen quer durch die Staaten, durchleben die lustigsten Geschichten, streiten und entkommen ihren Verfolgern, um endlich ihr Ziel zu erreichen. Dumm und Dümmer fängt wirklich sehr lustig an und das Niveau kann der Film auch durchweg halten, obwohl die Gags oder Witze oftmals derart plump sind. Doch das Konzept geht auf, die Probleme sind quasi vorprogrammiert und die Regie, bestehend aus Peter Farrelly (Schwer verliebt) und Bobby Farrelly (Schwer verliebt, There’s Something About Mary – Verrückt nach Mary), macht daraus eine wirklich lustige Szene. Auch den Hauptdarstellern Jim Carrey (Bruce allmächtig, Nummer 23, Der Ja-Sager) und Jeff Daniels (Die fünf Menschen, die dir im Himmel begegnen, Beautiful), als Harry und Lloyd kann man wirklich Lob zusprechen. Dem Einen oder Anderen dürfte es nicht aufgefallen sein, doch in Dumm und Dümmerer werden die beiden von anderen Schauspielern verkörpert und wenn ich ganz ehrlich bin, mir ist es selbst nicht aufgefallen. Die Story ist, wie auch im zweiten Teil, nicht das Gelbe vom Ei, sondern bedient sich typischen 08/15 Elementen und kann leider nicht auf ganzer Linie überzeugen, dennoch muss ich sagen, dass diese sich wirklich gut in Schale wirft und durchaus spannend bleibt und nicht derartig langweilt, wie es so manch andere 08/15 Komödie tut. Im Großen und Ganzen auf jeden Fall ein Must-See für jeden Komödienliebhaber.

Filme-Blog Wertung: 7/10

Damals war scheinbar alles besser, sogar die Komödien. Dumm und Dümmer schafft es, sich deutlich von anderen Komödien zu unterscheiden und setzt dabei alles auf Kino für die gesamte Familie. Ohne auch nur mit Sex, Drogen und Partys in Berührung zu kommen, wie es manch andere Komödien tun. Die Charaktere Harry und Llyod sind wirklich sehr originell und von Anfang an sympathisch, zudem kann die Beziehung zwischen ihnen als angenehm empfunden werden und die beiden interagieren wirklich schön. Sieben von zehn Sternchen für eine Komödie, die noch Witze mit „Niveau“ zeigt, wobei ich Niveau hier in Verbindung mit familienfreundlichem Kino bringe. Dumm und Dümmer setzt eben auf ausgefallene Charaktere und ein schönes Zusammenspiel unter den einzelnen Charakteren, alles in Allem eine schöne Komödie.

Zitate:

„PD? Du hast tatsächlich meinen toten Wellensittich an einen blinden Jungen verkauft?“

Filmfazit:

Dumm und Dümmer überzeugt durch originelle Charaktere und ein paar dumme Witze. Kino für die gesamte Familie und das sogar ohne Sex-Sells-Faktor.

Filmtrailer:

Facebook Kommentare

Facebook Kommentare

Add Comment Register



Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>