Die Simpsons – Der Film (2007)

simpsons

Filmbeschreibung:

Springfield droht die größte Katastrophe in der Geschichte der Stadt. Diese sieht auch schon Grandpa Abe kommen: Der Lake Springfield ist zu verschmutzt und deshalb befinden sich in diesem gefährliche Säuren. Lisa bemerkt die Gefahr und versucht ihre Mitbewohner mit einer Rede zu warnen, die Bürger Springfields jedoch schenken ihr kein Gehör. Währenddessen staut sich im Haus der Simpsons der Mist, der von dem Hausschwein Spider-Schwein stammt. Homer tut den Mist des Schweines in einen Silo und da dieser nun voll ist, muss Homer zur Sondermülldeponie gehen, um den Silo da zu entleeren. Da Homer jedoch lieber Gratis-Donuts essen möchte, wirft er den Silo kurzerhand in den Lake Springfield, wo der Silo schließlich ausläuft. In der Zwischenzeit ist der Fluss schon so verschmutzt, dass sogar die Tiere, die von ihm trinken Genmutationen erleiden. Als dies den Bewohnern auffällt, wird eine Glaskuppel über Springfield erbaut, die die Stadt von der Außenwelt isolieren soll. Da Homers Silo gefunden und auf Grund einer Aufschrift als Homers erkannt wird, gehen alle Bewohner Springfields wutentbrannt zum Haus der Simpsons, die noch rechtzeitig aus der Kuppel fliehen konnten. Die Familie ist in Alaska auf der Flucht, muss nach kurzer Zeit jedoch durch die Medien mitbekommen, dass in Springfield ein großes Chaos herrscht und die Stadt zerstört werden muss. Marge und die Kinder wollen zurück um ihre Heimat zu retten, Homer weigert sich jedoch. Zum Trailer

Filmkritik:

Zur Kult-Sendung Die Simpsons kommt mit Die Simpsons – Der Film – endlich die Kinofassung der Sendung auf die Leinwände. Für Fans der Sendung war es der Moment, auf den man schon lange gewartet hat. Für mich persönlich war es somit umso spannender zu sehen, ob der Film der Sendung gerecht wird. Schon zu Beginn wurde deutlich, dass die Produzenten der Vorlage treu geblieben sind. Wie immer skatet zu Beginn Bart über die Leinwand und schreibt einen Satz an die Tafel. In Simpsons – Der Film - geht es um die Verseuchung des Lake Springfield. Da in dem verseuchten See Homers Silo, in dem sich der Mist seines Hausschweins befand, gefunden worden ist, wurden umgehend die Simpsons für diese Katastrophe verantwortlich gemacht. Die Simpsons fliehen aus der durch eine Glaskuppel isolierte Stadt nach Alaska um dort dem Zorn der Springfielder zu entgehen. Die Familie muss im Fernsehen jedoch zusehen, dass ihre Heimatstadt wahrscheinlich dem Erdboden gleich gemacht wird, da die Katastrophe schon zu große Ausmaße angenommen hat. Während sich all dies und noch weiteres auf der Leinwand abspielt wird dem Zuschauer nicht langweilig, da man durch die Kreativität der Produzenten viele lustige und spannende Szenen geboten bekommt. Für einen Zeichentrickfilm gibt es meiner Meinung nach auch eine deutliche Spannungskurve, wie ich sie nicht erwartet hätte. Was besonders den Fans der Sendung gefallen hat, war sicherlich die Tatsache, dass die Produzenten die Running-Gags beibehalten haben und der Film seiner Vorlage somit gerecht wurde. Des Weiteren ist der Film auch sehr lustig. Die Ideen waren, wie bereits gesagt, sehr kreativ (Zum Beispiel das Spider-Schwein), sodass es mehr Spaß machte, sich den Film anzuschauen. Die Parodien haben, wie auch in der Sendung, für viele Lacher gesorgt. Was mir jedoch nicht so gefallen hat war, dass der Film der Sendung doch etwas zu ähnlich ist. Man bekommt nicht wirklich viel Neues geboten und auch die Witze kommen einem etwas bekannt vor. Das ist meines Erachtens auch das Risiko, wenn man einen Film dreht, dessen Vorlage eine Sendung ist. Der Film könnte so wie eine verlängerte Folge aussehen. Und das tat es auch, denn um ehrlich zu sein hat sich der Film nicht gravierend von der Sendung unterschieden.

Filme-Blog Wertung: 7/10

Die Simpsons – Der Film – verdient sich sieben Sterne. Der Film ist, genau wie die Sendung, sehr lustig. Doch das ist auch schon das Problem, denn meiner Meinung nach hat Die Simpsons – Der Film nicht mehr zu bieten als die Sendung. Das gibt natürlich Minuspunkte, denn wie schon erwartet unterscheidet sich der Film nicht deutlich von der Sendung. Dennoch ist der Film sehr lustig, womit der Film einige Pluspunkte verdient. Vor Allem Fans der Sendung haben sicherlich Spaß gehabt, denn man konnte durchgehend Anspielungen und Verweise auf die Sendung der Simpsons erkennen.

Filmfazit:

Die Simpsons – Der Film – ist ein lustiger und unterhaltsamer Zeichentrickfilm, der auf der Sendung Die Simpsons basiert. Der Film wirkt im Vergleich zu der Sendung wie eine verlängerte Episode und ist deswegen auf jeden Fall etwas für Fans der Sendung.

Filmtrailer:

Facebook Kommentare

Facebook Kommentare

Ein Gedanke zu “Die Simpsons – Der Film (2007)

Add Comment Register



Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>