Cube 2 – Hypercube (2003)

Cube 2 - Hypercube

Filmbeschreibung:

Cube 2 – Hypercube – handelt erneut von einer kleinen Gruppe von Menschen, die von der Regierung aus noch ungeklärten Gründen in einen gigantischen Würfel eingesperrt wurden, in dem sie versuchen müssen, die verschiedensten tödlichen und unmenschlichen Fallen zu überwinden, um irgendwie wieder aus diesem Bauprojekt fliehen zu können. Doch im 2. Teil der Reihe handelt es sich nicht um irgendeinen Würfel, denn dieser Hypercube ist um einiges größer und in jedem Fall gefährlicher als alles andere, was die „Testpersonen“ bisher gesehen haben. Zum Trailer

Filmkritik:

An der Story von Cube 1 hat sich rein gar nichts geändert, denn auch im 2. Teil geht es wieder um eine Gruppe von Menschen, die aus ungeklärten Gründen, in einem gigantischen Würfel eingesperrt wurde. Lediglich gegen Ende bekommt man einen ganz kurzen Einblick in die Machenschaften der Regierung, bei dem sich der Betrachter jedoch auch wieder nur selbst einen Eindruck machen kann, denn wirklich beantwortet werden die Fragen der Zuschauer auch hier nicht. Eine gelungene Idee war es, den „normalen“ Würfel aus Cube, nun in einen sogenannten Hypercube zu verwandeln, damit immerhin die Kulisse für den Betrachter etwas ansehnlicher gestaltet wird, denn außer dem anders aussehenden Würfel hat sich wirklich in 6 Jahren Produktionszeit nichts geändert. Zu den Darstellern gibt es nicht wirklich viel zu sagen, da diese – wie bereits im ersten Teil – wieder eher unbekannt sein dürften.

Filme-Blog Wertung: 5/10

Cube 2 bekommt eine Menge Abzüge dafür, dass immer noch keine einzige Frage beantwortet wird, die aus dem Vorgänger entstanden sind. Eine sehr schöne Idee war es meiner Meinung nach eine neue Theorie aufzuwerfen, denn nicht nur der Hypercube wird in Cube 2 behandelt, sondern auch die damit zusammenhängende Theorie von Paralleluniversen. Letztere wird im Film gut dargestellt, wenn auch manchmal etwas verwirrend. Doch auch bei Berücksichtigung dieses positiven Punktes, bewegt sich Cube 2 mit 5 Würfel-Sternchen eher im unteren Wertungsbereich, da einfach zu wenige neue Elemente verwendet wurden und immer noch alle Fragen ungeklärt bleiben.

Filmfazit:

Wem der erste Teil der Reihe nicht gefallen hat, der wird auch Cube 2 nicht mögen, denn die Story ist zu mehr als 90% absolut identisch und lediglich die Darsteller und das Erscheinungsbild des Würfels haben sich verändert. Alle Fragen, die sich aus beiden Teilen ergeben, bleiben ebenfalls weiterhin ungeklärt und es bleibt also zu erwarten, ob Cube 3 all diese beantworten, und den Betrachter endlich aufklären wird.

Info:

Für alle, die den ersten Teil nicht gesehen haben, eine kleine Info am Rande: Es ist völlig egal, ob man sich zuerst Cube 1 oder Cube 2 ansieht, da in keinem der beiden Teile wirklich brauchbare Informationen an den Betrachter weitergegeben werden und somit ist die Spoilergefahr bei Cube 2 gleich null!

Filmtrailer:

Facebook Kommentare

Facebook Kommentare

Add Comment Register



Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>